4A GOES VIENNA INTERNATIONAL AIRPORT

Am Montag, 30. Jänner war es soweit – die Schüler/innen der 4a setzten sich wieder in den Zug und fuhren ab nach Wien. Diesmal mit dem Ziel zum Flughafen Wien-Schwechat. Nein, leider ging es von dort aus nicht gleich weiter in den warmen Süden, sondern wir wollten einfach mal hinter die Kulissen schauen. Leider mit etwas Verspätung – anscheinend hat uns das doch etwas kalte Wetter einen Strich durch die Rechnung machen wollen. Da wir ca. eine Viertelstunde in Wiener Neustadt auf unseren Zug nach Wien warten mussten, verpassten wir somit leider unseren geplanten Anschlusszug zum Flughafen Wien Schwechat. Wir bangten doch etwas, ob wir überhaupt noch eine Führung erhalten würden, aber mit Glück bekamen wir eine spätere Führung am Flughafen. Wir stärkten uns im Foyer des VISITAIR-Centers und starteten kurz vor 11 Uhr unsere Führung. Erster Teil war gleich einmal der berühmte Securtiy-Check (Sicherheitscheck), dabei wurde einige von uns doch etwas genauer unter die Lupe genommen (vielleicht irgendwo ein paar Euromünzen versteckt?). Da bekamen wir dann doch etwas Urlaubsstimmung. Weiter ging es mit dem VISITAIR-Bus quer durchs Flugfeld. Es wurden uns wichtige Infos erzählt – sowohl vom Busfahrer selbst, als auch mittels kleiner Videosequenzen. Die Sicht war entsprechend schlecht, aber trotzdem sahen wir unter anderem drei Flugzeuge landen, Turbinentausch durch ein offenes Hangar-Tor und auch die Eisreinigung eines Flugzeugs. Echt faszinierend was sich so hinter den Kulissen am Flughafen alles abspielt. Nach einer guten Stunde checkten wir quasi am Flughafen wieder aus und fuhren mit Zug und Bus weiter ins Haus des Meers – unsere zweite Station des Tages. Mit Verspätung (diese zog sich leider den ganzen Tag durch) erhielten wir noch eine Mini-Führung bzw. durften wir Einiges angreifen (Katzenhai, Schlangenhaut und Schildkrötenpanzer). Die Aussicht vom 10. Stockwerk mussten wir unbedingt ganz kurz draußen auf der Terrasse genießen! Danach schlängelten wir uns durch die anderen Stockwerke durch und sahen unter anderem als Highlights das Hammerhaibecken, die turnenden Weißbüscheläffchen bzw. Liztäffchen, Krokodile, Baby-Seepferdchen, Japanische Riesen-Seespinnen, Muränen und etliche Schlangen, Spinnen, Echsen und natürlich jede Menge Fische. Nach so vielen Eindrücken machten wir uns dann bald auf den Heimweg. Wir spazierten noch entlang der Mariahilferstraße (und begutachteten die neue Begegnungszone) und vom Westbahnhof fuhren wir mit der U-Bahn weiter nach Wien Meidling und mit dem Zug ab nach Hause! Wir freuen uns schon auf den nächsten Wienausflug bei hoffentlich wärmeren Temperaturen. Vielen Dank an unsere Begleitlehrerin Frau Mag. Mendoza.

Carina Frey (KV der 4a)

FLUGHAFEN WIEN SCHWECHAT

HAUS DES MEERES

DON QUIJOTE - INTERAKTIVES THEATERSTÜCK

ABSCHALTEN VON DER ARBEIT MIT DEM iPAD

Freies Bauen in der Natur tut einfach gut und der Kopf wird frei für KREATIVES GESTALTEN.

SKYPEN MIT FINNLAND

Frau Frey ist als Austauschlehrerin in einer finnischen Schule. Über Skype gibt sie uns Einblick.

DAS KÖNNTE ICH WERDEN

Im Rahmen der Berufsberatung wurden Pflegeberufe durch das BFI - Burgenland den Schüler/innen der 3.Klassen der NMS MATTERSBURG schmackhaft gemacht. Frau Baldauf und Frau Weinhofer von der Gesundheitsakademie Jormannsdorf standen einen Vormittag lang Rede und Antwort.

SO WIRD BROT GEBACKEN

WIR BESUCHEN DIE BiBi 2015 IN OBERWART

Die Bildungs- und Berufsinformationsmesse - kurz BiBi genannt- besuchten vom 6. bis 8. Oktober über 2.100 Schüler/innen aus 59 Schulen des Burgenlands im Messezentrum Oberwart. Auch wir waren dabei und haben uns auf den diversen Informationsständen umgesehen und viel Neues und Interessantes erfahren.

DRITTE RUNDE BEGINNT - ES WIRD SPANNEND

AUCH ICH SAGE HERZLICH DANKE FÜR DIE NETTE ZUSAMMENARBEIT.
AUCH ICH SAGE HERZLICH DANKE FÜR DIE NETTE ZUSAMMENARBEIT.

BOWLING - EIN TOLLER FREIZEITSPORT

AB UND ZU SOLLTE MAN SICH UMSEHEN, WELCHER FREIZEITSPORT IN UNSERER NÄHEREN UMGEBUNG ANGEBOTEN WIRD. ES HEISST JA IMMER, DASS WIR ZU WENIG SPORT MACHEN UND UNS ZU WENIG BEWEGEN. WIR WOLLEN EUCH EINES BESSEREN BELEHREN UND LADEN EUCH EIN, BOWLING SELBST EINMAL ZU PROBIEREN. IM CENTERTAINMENT 21 IN DER ARENA MATTERSBURG FINDEST DU ALLES, WAS EIN BOWLINGHERZ HÖHER SCHLAGEN LÄSST.

WIENBESUCH 2015-06-16

DIESE STADT HAT VIEL ZU BIETEN. WIR WOLLEN UNSERE BUNDESHAUPTSTADT BESSER KENNENLERNEN UND MIT HILFE EINES ARBEITSBLATTES PLÄTZE UND SEHENSWÜRDIGKEITEN ENTDECKEN.

WIEN KREATIV
Mit offenen Augen durch die INNERE STADT.
WIEN KREATIV 2013 Emmi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.6 KB

CARNUNTUM 2015

EINE ZEITREISE IN DIE VERGANGENHEIT

WINTERSPORTWOCHE 2015 - WAGRAIN

DAS "WHO IS WHO" AUF DEN SALZBURGER PISTEN

FASCHING 2015 - ZIRKUS

SPIELE STATT IPAD

STOPMOTION

Hanna hat hier ganze Arbeit geleistet: Drehbuch, Regie, Kamera und Sprecherin in einer Person. Gratulation zu dieser großartigen Leistung.

WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON - WIR MACHEN MIT!

SCHULJAHR 2014/15

DAS LERNEN GEHT IN DIE ZWEITE RUNDE

WELTNEUHEIT <<1.FERIENAPP>>

Copyright by Emmerich Fekete, 2014
Copyright by Emmerich Fekete, 2014

DIES IST DIE ERSTE FERIENAPP UND OBENDREIN IST SIE EINE WELTNEUHEIT. MAN KANN DIE APP NICHT DOWNLOADEN. WÄHREND DER FERIEN IST DIESE APP KOMPLETT INAKTIV. SO SCHAUT ECHTE ERHOLUNG AUS. AUCH DEIN IPAD BRAUCHT MAL EINE PAUSE.

WIR WÜNSCHEN ALLEN <<SCHÖNE FERIEN>>

WILLKOMMEN IN DER iPAD-KLASSE

SPECIAL PROJECT

PRIVATE PROJECT

100 JAHRE REPUBLIK